Rotkehlanolis (Anolis Carolinensis)

Der Rotkehlanolis gehört wie alle Anolis-Arten zur großen Familie der Leguane. Er stammt aus dem Südosten der USA von Virginia bis Florida.

Als baumbewohnende Echse lebt er in Wald- und Strauchlandschaften,dort ist er sehr zahlreich anzutreffen.

Mit einer Gesamtlänge von 22 cm ,bei einer Kopf-Rumpf-Länge von 8 cm,beim Männchen und mit einer Gesamtlänge von 18 cm ,bei einer Kopf-Rumpf-Länge von 7 cm , beim Weibchen gehören die Rotkehlanolis zu den kleineren Anolis -Arten.

Man sollte sie möglichst in einer Gruppe halten.( 1 Männchen und 2-4 Weibchen)

Bei so einer Gruppenzusammensetzung sollte das Terrarium mindestens die Maße 80 x 50x 70 cm (L xB xH) haben.

Da es sich bei Rotkehlanolis um tagaktive Tiere handelt, braucht man auch eine helle Beleuchtung.Am besten eine Tageslicht-Lampe ,einen Spot-Strahler, der gleichzeitig zum wärmen dient und eine Lampe mit UV-Licht-Anteil.

Als Bodengrund eignet sich ein Gemisch aus ungedüngter Blumenerde ,Torf und Sand.Man kann aber auch die im Handel angebotene Terrarienerde verwenden.

Für die Bepflanzung eignen sich alle gängigen Zimmerpflanzen.Natürlich müssen sie für die Tiere ungiftig sein und sollten mit dem Klima im Terrarium zurechtkommen.Bsp.Diefenbachie, Philodendron, Bromelie

Es sollte täglich gesprüht werden, da die Rotkehlanolis eher von den Blättern der Pflanzen trinken als aus einem Wassernapf.

Zur Ernährung ist zu sagen,daß sich kleine bis mittlere Grillen, Heimchen, Wachsmaden,Buffalos, Stubenfliegen,Fliegenmaden, Heuschrecken und Schaben eignen.Natürlich ist an das regelmäßige Bestäuben der Futtertiere, mit Korvimin und Vitaminen, zu denken.

    Ähnliche Beiträge:

    1. Dünnfingergecko (Stenodactylus sthenodactylus)
    2. Streifenköpfige Bartagame
    3. Malayischer Bogenfinger (Cyrtodactylus pulchellus)
    4. Wüstenagame (Trapelus savignii)
    5. Dschungelnymphe (Heteropteryx dilatata)
    Katrin

    Über den Autor

    Katrin

    Wenn Dir der Artikel gefällt, dann teile ihn doch...

      Ähnliche Artikel

      Feedback zu diesem Artikel

      Kein Feedback bisher.

      Trackbacks zu diesem Artikel

      Kein Trackback bisher.

      Dein Feedback zu diesem Artikel

      Required

      Required

      Optional